Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsere Vereinsmission

 

Unser Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige sowie mildtätige Zwecke. Zweck des Vereins ist die Wahrung der Rechte der Bürgerinnen und Bürger, die Förderung des Gesundheitswesens und der Gesundheits- und Altenpflege, die praktische, materielle und ideelle Hilfe von Menschen in gesundheitlichen und/oder persönlichen Notlagen sowie die Förderung der Fürsorge von ehemaligen Strafgefangenen zum Zwecke der Reintegration in die Gesellschaft und das Berufsleben.

 

Wem wir helfen wollen:

 

- Wir entwickeln und realisieren Projekte und Modelle zugunsten armer und/oder sozial benachteiligter Menschen.

- Wir helfen und unterstützen Menschen und Versicherte, denen zu Unrecht notwendige (medizinische) Leistungen durch die (gesetzliche) Krankenversicherung verweigert werden oder wurden.

- Wir leisten Hilfestellung und unterstützen Personen, die sich durch Krankenkassen, Krankenhäuser, Ärztinnen und Ärzte, (Kranken-)Versicherungen, durch die Justiz oder den Gesetzgeber benachteiligt oder geschädigt fühlen.

- Wir helfen und unterstützen die Chancengleichheit, Bildung und gesellschaftliche sowie berufliche Reintegration von entlassenen bzw. ehemaligen Strafgefangenen.

 

Eine Rechtsberatung findet in diesem Zusammenhang ausschließlich durch Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte statt, die mit uns kooperieren. Wir sind nicht zur Rechtsberatung befugt.

 

Was wir tun wollen:

 

- Öffentlichkeitsarbeit

- Beratung und Vermittlung

- Herausgabe von Publikationen

- Prozessüberwachung und Prozessbegleitung (ohne Rechtsberatung)

- Durchführung und Teilnahme von und an Veranstaltungen

- Mittelbeschaffung für Menschen, die sich in einer sozialen Notlage befinden und/oder auf medizinisch notwendige Leistungen angewiesen sind

- Erfahrungsaustausch und Lobbyarbeit

- demokratische Einflussnahme auf die Gesetzgebung und sonstige Meinungsführer

 

Wir fordern u.a.:

 

- Chancengleichheit zu Gesundheitsleistungen unabhängig von Einkommen und Status

- Zugang zur Inanspruchnahme von schnellen und wirksamen medizinisch notwendigen Leistungen (kein "2-Klassen-System")

- Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung, z.B. durch Foodsharing-Angebote in Zusammenarbeit mit  lokalen Unternehmen

- Einen würdevollen Umgang mit sozial und/oder gesundheitlich benachteiligten Menschen und deren Tiere, auch Obdachlosen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?